A field guide to the butterflies of africa by John George Williams

By John George Williams

Show description

Read Online or Download A field guide to the butterflies of africa PDF

Similar science & math books

Proserpina, Volume I (Illustrated Edition)

John Ruskin (1819-1900) is healthier recognized for his paintings as an artwork critic and social critic, yet is remembered as an writer, poet and artist in addition. Ruskin's essays on paintings and structure have been tremendous influential within the Victorian and Edwardian eras. Ruskin's variety used to be enormous. He wrote over 250 works which begun from artwork heritage, yet elevated to hide themes ranging over technology, geology, ornithology, literary feedback, the environmental results of toxins, and mythology.

Planetary Science: A Lunar Perspective

Publication via Taylor, Stuart Ross

Extra resources for A field guide to the butterflies of africa

Example text

Trotz den Durchmessern der Silberplatten von 475 und 610 mm bleiben wir bei der Schnittgeschwindigkeit von 50 mjmin und gehen von der Annahme aus, daß beim Drehen von großen Durchmessern die Drehzahl vermindert wurde. Ein Blick in die Geschwindigkeitstabellen lehrt, daß der Wert von 50 mjmin erheblich unter den heute üblichen Schnittgeschwindigkeiten für Bronze liegt. Setzen wir diesen Wert in obige Formeln ein, so erhält man für die Grenzwerte ks =51 kpjmm2 und 200 kp/mm2 folgende Leistungen: ks= 51 kpjmm 2 :N=0,57 PS=0,42 kW ks=200kpjmm2:N=2,2 PS=l,6 kW Diese Leistungen müssen an der Schneide des Drehmeißels zur Verfügung stehen, d.

Das Vorhandensein solcher fester Gießformen ist ein klarer Beweis für eine rationelle Produktion, die ihrerseits durch einen großen Bedarf an gleichen Gefäßen bedingt war. Es bleibt noch die Frage offen, wie der zweite Teil aussah, wie die Formteile verbunden wurden und wo der Einguß erfolgte. Bild 54 Die zusammengefügten Fragmente in der Ansicht von oben. Bild 55 Rekonstruierter Querschnitt durch die Kasserollengußform. Größter Durchmesser etwa 190 mm, Höhe etwa 110 mm 38 Bild 57 Querschnitt durch die Tellergußform.

Auswertung der Aufnahme: Es liegt ein einphasiges, ziemlich gleichmäßiges und feinkörniges Gefüge vor (mittlere Korngröße etwa 0,04 mm). N ach der Struktur zu urteilen, befindet sich das Metall nicht im Gußzustand, vielmehr ist es kaltverformt und hernach ausgeglüht, d. h . in den weichen Zustand übergeführt worden, wofür die vielen deutlich erkennbaren Zwillingskristalle sprechen. Diese (1) weisen auf Kaltverformung und Glühung hin, wie auch die Gleitlinien (2) Merkmale für die Kaltverformung sind.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 17 votes